Meditationen

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst!

Dalai Lama

Was bedeutet Meditation?

Meditieren bedeutet einfach da zu sein. Du bist während deiner Meditation ein Beobachter – ohne ein Ziel, ohne eine bestimmte Absicht oder Aufgabe und ohne etwas tun zu müssen. Wir versuchen während unserer Meditation und der meditativen Übungen gemeinsam den Strom unserer Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen und anzunehmen was in diesem Augenblick gerade ist. Meditieren ist ein Lernen seine Gefühle und Gedanken wieder bewusst wahrzunehmen ohne diese zu bewerten. Nach der Wahrnehmung kehrst du mit deiner Aufmerksamkeit wieder zu deinem Atem zurück, und lässt so Gefühle und Gedanken weiterziehen und einfach sein was sie sind.
Gemeinsam öffnen wir in unserer inneren Stille einen ganz neuen Bewusstseinsraum – einen Raum, in dem man nichts denken und nichts wissen muss. Ein Raum, der dir den Weg zu mehr Inspiration, großer Kreativität und deiner Intuition zeigen kann.

Wozu dient regelmäßige Meditation?

 

  • Achtsamkeit für den Alltag erlangen
  • Gefühle und Gedanken bewusst wahrnehmen
  • bewusster handeln und entscheiden können
  • Kraft und Energie aus dem Jetzt und seinem eigenen Sein tanken
  • Vertrauen in sich selbst und mehr Gelassenheit erlangen
  • Herausforderungen leichter meistern können
  • emtionale Stabilität und Ausgeglichenheit
  • das eigene „ICH BIN“ wahrnehmen ohne zu werten
  • den Weg zu Stille, Weite, Freiheit, dem eigenen Sein und Frieden (mit sich selbst) zu finden

Bei regelmäßigen Meditationen verändert sich auch deine Physiologie, da jede Zelle deines Körpers mit mehr Lebensenergie angereichert wird. Auf körperlicher Ebene erhöht sich also dein Energielevel und deine Meditationen tragen so auch zur Stärkung des Immunsystems bei.

Meditieren versetzt die Hirnwellen in einen messbaren Alphazustand, der wiederum Genesungsprozesse beschleunigen kann. Der Herzschlag wird verlangsamt, die Atmung vertieft und so auch Muskelanspannungen reduziert. Es können Schmerzen und Beschwerden, die aus großer Anspannung heraus entstanden sind merklich gelindert werden.

Energieausgleich 

pro Meditation  10.-

Gemeinsam stimmen wir uns – indem wir die ganze Aufmerksamkeit auf unseren Atem richten – auf unsere Mediation und die meditativen Übungen ein, um | Körper | Geist | Seele | in Einklang zu bringen und uns selbst dadurch wieder besser fühlen zu lernen.

hier geht es zu den Terminen